Haustiere Katzen Hunde und mehr
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

Die neuesten Themen
» dieHauskatze im Rasse - Portrait
Fr Aug 18, 2017 12:00 pm von Admin

» wohin mit Mieze im Urlaub ?
Di Aug 15, 2017 2:13 pm von Admin

» Wenn Katzen ihre Krallen wetzen....
Fr Jul 21, 2017 11:10 am von Admin

» die 10 Sünden in puncto Sommerparty mit Ihrer Katze
Fr Jul 14, 2017 3:53 pm von Admin

» Katzenbabys gefunden - was tun ???
Fr Jun 23, 2017 4:24 pm von Admin

» Auch Tiere haben Durst
Sa Jun 10, 2017 2:13 pm von Admin

» Traumatisierte Katze
Di Mai 30, 2017 9:08 am von Admin

» Kahle Stellen im Fell bei Katzen: Ursachen...
Di Mai 30, 2017 9:03 am von Admin

» Katzenspüren, wann ein Mensch Hilfe braucht
So Mai 28, 2017 1:35 pm von Admin

November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats


Auch Tiere haben Durst

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Auch Tiere haben Durst

Beitrag von Admin am Sa Jun 10, 2017 2:13 pm

Auch Tiere haben Durst
Sommersonne macht nicht nur Menschen Durst.

Doch wie erklären wir unserer Katze, dass sie jetzt mehr trinken muss, zumal Katzen generell kaum etwas trinken...
Hier ist es sehr hilfreich, zusätzlich etwas warmes Wasser  über das frische Futter zu geben.
Dadurch bekommt unser tierischer Liebling  schon mal etwas mehr Feuchtigkeit.
Warmes Wasser deswegen,  weil dadurch das Fleisch im Futter noch intensiver riecht
und somit auch bei diesen Witterungen gerne angenommen wird.
Sollten Sie Trockenfutter verwenden,  versuchen Sie es komplett in Wasser einquellen zu lassen,
damit es eine matschige Pampe wird und sie der sonst bevorstehenden Austrocknung wenigstens etwas entgegenwirken können.
Bei hohen Temperaturen können Lebensmittel schnell verderben.
Daher ist es gerade jetzt umso wichtiger,  dass Sie den Futternapf nach einigen Minuten entfernen
und den restlichen Inhalt entsorgen
.
Stellen Sie aber bitte immer einen  ausreichend gefüllten Wassernapf zur Verfügung.
Da Trockenfutter nahezu keine Lebensmittel enthält, ist hier die Gefahr des Verderbens zwar geringer,
dafür treten andere Probleme auf.
Der Körper verliert mehr Feuchtigkeit, als er aufnimmt.
Bei der Herstellung von Trockenfutter wird die Feuchtigkeit unter hohem Druck und Hitze entfernt.
Dadurch sinkt der Feuchtigkeitsgehalt von 70 – 80 % auf 8 bis 12 %.
Um die fehlende Feuchtigkeit wieder herzustellen,müsste man diese mit gleichem Druck wieder zufügen, was natürlich unmöglich ist.
Daher können Sie durch das Bereitstellen von Wasser  die große Differenz nur reduzieren,
aber nie ausgleichen,  was im Laufe der Zeit zur Dehydrierung  (inneren Austrocknung)  des Körpers führt und zwangsweise
die Organe und Zellen in Mitleidenschaft zieht.
Verwenden Sie daher bevorzugt Feuchtnahrung – nicht nur im Sommer.
Stellen sie im Garten/Balkon  immer einen Napf mit frischem Wasser  für ihre kleinen Lieblinge hin
und bitte vergessen Sie unsere gefiederten Freunde nicht.
Wenn Sie ein Geschäft haben,  dann stellen Sie doch eine Hundebar  für die Vierbeiner auf.
Frauchen/Herrchen sowie  die vierbeinigen Freunde danken es Ihnen.
Ich habe viele Jahr eine Firma gehabt  und habe immer eine Hundebar
mit frischem Wasser hingestellt.
Es wurde dankbar angenommen.
Tierische Grüße


avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 21.05.16
Ort : Lüdinghausen

Benutzerprofil anzeigen http://lenis-kleines-paradies.npage.de/

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten